Ein Weihnachtsgruß von Ostheimern für Ostheimer

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und das Jahr 2020 neigt sich seinem Ende zu. Es ist Zeit zurückzublicken, aber auch nach vorne zu schauen:

Wir befinden uns mitten in der Corona-Pandemie mit all ihren bitteren Begleiterscheinungen, wirtschaftlicher Rezession und einem umfassenden Krisenmanagement. Die Klimaerwärmung ist gegenwärtig und damit verbunden sind Trockenheit und Waldsterben. Menschen flüchten weltweit aus Krisengebieten und wir hören beinahe täglich von unterschiedlich motiviertem Terrorismus und Antisemitismus.

Aber: Wir sehen und fühlen auch die neu erlebte Solidarität unter den Menschen und haben erfahren, dass wir uns auf das Wesentliche konzentrieren müssen und können.

Nicht zuletzt leben wir hier im westlichen Europa seit 75 Jahren dauerhaft im Frieden und gute Gründe lassen uns hoffen, dass dies in Zukunft auch so bleibt.

Wir Ostheimer können uns auf einen neuen Kindergarten freuen. Der neue Spielplatz wird schon jetzt sehr gut angenommen. Unser Dorfgemeinschaftshaus wurde renoviert, die Glasfasertechnik wird 2021 Einzug halten. Die Erschließung des Neubaugebietes „Am Römerberg“ macht gute Fortschritte und wir sind uns sicher, dass wir, gemeinsam mit allen beteiligten Stellen, im Ortsbeirat eine Lösung für eine geeignete Verkehrsanbindung an dieses Wohngebiet finden werden. Die Aufwertung unseres Sportplatzes ist uns nach wie vor ein wichtiges Anliegen. Andere Herausforderungen, wie der Bau eines Park-and-Ride-Platzes für Pendler an der Ostheimer DB-Haltestelle, werden wir anzugehen haben. Auch werden wir uns mit dem oftmals „wilden“ und verkehrsbehindernden Parken in den innerörtlichen Bereichen auseinandersetzen müssen.

Als dauerhafte Herausforderung gilt es, sich nachhaltig für den Schutz unserer Umwelt durch geeignete und konzeptionell festgelegte Maßnahmen für den Natur- und Artenschutz einzusetzen.

Liebe Ostheimerinnen und Ostheimer.

Vieles haben wir erreicht, Vieles steht noch aus. Gemeinsam werden wir die Pandemie hinter uns bringen und unter Beachtung der Klimaschutzvereinbarungen unsere Wirtschaft wieder dahin führen, wo sie vorher bereits stand. Die aktuellen Einschränkungen nehmen wir hin, es wird wieder besser! Die Ostheimer SPD wünscht Ihnen allen ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest. Das neue Jahr 2021 möge Ihnen Gesundheit, Frieden, Glück und Erfolg bringen.

Manfred Kruschke, Simone Philippi, Günter Botzky, Dieter Scholz, Martin Weiß sowie Hubert Meyer, Michael Weiß und Friedhelm Becker.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top